Info

Digitales Messen

Digitales, Binäres oder Duales Messen

Jedes beliebige maß jeder beliebigen größe kann am schnellsten dargestellt oder gemessen werden, indem man irgend ein basis maß fortgesetzt verdoppelt oder halbiert und die neuen abgeleiteten maße zur messung hinzu fügt oder weg lässt.

Der kleinst mögliche satz von gewichts steinen, münzen und banknoten besteht deshalb aus fortgesetzten verdoppelungen und halbierungen des basis maßes, gewicht oder währung.

Mit dem weit verbreiteten dezimal system kann dies nur annähernd dar gestellt werden:

  • 1 penny oder cent
  • 2 penny oder cent
  • 5 penny oder cent
  • 10 penny oder cent
  • 20 penny oder cent
  • 50 penny oder cent

Am besten geht es mit dem binär oder dual system:

  • 1 penny oder cent
  • 2 penny oder cent
  • 4 penny oder cent
  • 8 penny oder cent
  • 16 penny oder cent
  • 32 penny oder cent
  • 64 penny oder cent

Man benötigt auf diese weise zur darstellung jedes beliebigen maßes innerhalb des gewünschten messbereiches und mit der gewünschten genauigkeit höchstens je eine münze eines bestimmten wertes.

Nachteil ist, dass man die zahlen addieren oder die summe umrechnen muss, um eine zahl im 10 er system zu erhalten.

Wir könnten aber genauso gut weltweit zum binär system oder einem vielfachen davon übergehen. Zum beispiel das bereits weit verbreitete 16 er system:

1/40 = 0.04 (1/64 = 0.0156..) Dollar

1/20 = 0.08 (0.03125 = 1/32) Dollar

1/10 = 0.1 (0.0625 = 1/16) Dollar

1/8 = 0.2 (0.125 = 1/8) Dollar

1/4 = 0.4 (0.25 = 1/4) Dollar

1/2 = 0.8 (0.5 = 1/2) Dollar

1 Dollar

2 Dollar

4 Dollar

8 Dollar

10 (16) Dollar

20 (32) Dollar

40 (64) Dollar

80 (128) Dollar

100 (256) Dollar

200 (512) Dollar

400 (1024) Dollar

800 (2048) Dollar

1000 (4096) Dollar

Welche kleinste münze wir prägen, welche größte banknote wir drucken und ab welchem wert und wie wir vom metall auf papier umsteigen, bleibt geschmack sache.

Zu wünschen wäre EIN währungs, verkehrs und einheiten system weltweit. Das würde einige grenzen zwischen uns seelen und gemeinschaften überwinden helfen, so lange sich die für die weltweiten standards zuständige und verantwortliche gemeinschaft auf demoskratische weise selbst verwaltet und die staaten und nationen nicht allzu viel einfluss darauf gewinnen.

Wir können auch jeder dezimalstelle eigene namen geben, wie es bei den alten babyloniern, israelis, griechen, römern, briten und amerikanern üblich war. Jede verdoppelung oder halbierung bekommt ihren eigenen namen.

Da jeder könig oder kaiser seinen eigenen willen durch zu setzen versuchte, werden diese namen heute sehr verwirrend und oft widersprüchlich verwendet.

Bei längen, flächen, volumen und gewichten oder massen angelehnt an körper und natur maße. Die verbindung zwischen volumen und massen bekommen wir durch bezug auf wasser, weizen, silber und andere natürliche stoffe.

Da natürlich wasser bei unterschiedlichen temperaturen unterschiedlich dicht ist, jedes weizen korn einzigartig ist und auch silber unterschiedlich rein sein kann, brauchen wir eine weltweite gemein nützige demoskratisch gewählte und verwaltete gemeinschaft, die diese standards fest legt, stets kontrolliert und laufend verbessert.

Auch zeit und winkelmessung können wir vereinheitlichen.

Alle anderen einheiten können im großen und ganzen bestehen bleiben, müssen nur anders definiert werden.

Über den namen einer für möglichst viele seelen akzeptablen künftigen weltwährung müssen wir auch noch streiten.

Ich wünsche mir wie unser Apostel Johannes in seiner Offenbarung von Christus im ersten jahrhundert des römischen kalenders eine renaissance des alten römischen denars, denarion, dinarios oder dinars. Einige staaten verwenden ihn bereits oder immer noch.

Leave a Reply