Uncategorized

Erster Brief an die Marxisten und Leninisten

Herzlichen Dank für die inspirierende Sylvesterfeier bei der Marxistisch Leninistischen Partei MLPD in Tübingen

Auch die Propheten Karl Marx und Wladimir Lenin haben Antijehovah einen Akt der Anbetung darbringen müssen, um berühmt, reich und oder mächtig zu werden. Dazu mussten sie mindestens einem Menschen oder einer mehr oder weniger großen Minderheit Andersgläubiger schaden oder diese benachteiligen.

Auch unter Lenin mussten  Millionen leiden und sterben, weil auch er Fehler gemacht hat. Der Kommunismus an sich ist eine große und gute Idee, aber dafür andere Götter und deren Religionen, Parteien und Gläubigen verbieten oder gar ausrotten zu wollen, war mit Sicherheit ein riesen Fehler, der unsere Welt nicht wirklich besser gemacht hat.

Nun gut, Lenin starb angeschossen, krank und entmachtet in einem Sanatorium vermutlich als Mensch und hat damit für seine Fehler bezahlt. Ich glaube es ist Zeit, seine vergifteten Überreste dem Feuer zu übergeben und seine Asche in Würde zu begraben, so dass auch er in Frieden und im Schoß unserer Mutter Erde ruhen und vielleicht bald aus ihr wiedergeboren werden kann. Ich hoffe, dass er das auch wert ist und schätzen wird.

Wir Kommunisten oder Gemeinschaftler sind eine Sippe der Reformatoren. Wir streiten für eine Verbesserung unserer Gesellschaft und unseres zwischenmenschlichen Zusammenlebens. Der Kommunismus soll weiter leben und auch weltweite Erfolge feiern dürfen. Jehovah und Antijehovah wollen die Reformation aller Staaten mit ihren Religionen und Nationen und Regierungen oder Herrschaften. Wer nicht freiwillig seine Satzungen und Gesetze verbessert und oder vereinfacht und so die Gleichbehandlung seiner Menschen, Bürger und Sklaven, zumindest ermöglicht, der soll Revolution bekommen. Das gilt auch für angeblich kommunistische Regierungen und auch für die Mächtigsten, Römer, Internationalisten, Amerikaner, Briten und Russen.

Die Weltrevolution ist also noch nicht vom himmlischen Planungstisch genommen. Und danach folgt der unausweichliche  von Isa angekündigte Krieg “Nation gegen Nation”. Auch dabei wird es fair zugehen, jede Nation wird ihre Chancen bekommen. Die letzten übrig bleibenden Nationen werden persönlich durch Jehovahs, Isas und Antijehovahs Königreich Zion aufgelöst, wenn es sein muss mit brutalster Gewalt und totalem Krieg.

Dann erst wird die edle Idee der Kommunisten und vieler anderer Gläubigen der Religionen einer ungeteilten, friedlichen und brüderlichen Weltgemeinschaft unter EINEM liebevollen und guten Gott und EINER gerechten Herrschaft wirklich werden.

Wir kämpfen FÜR Reformen aller Staaten, Religionen und Nationen, insbesondere die Verbesserung und Vereinfachung unserer Verfassungen, Satzungen und Gesetze anstatt GEGEN andersgläubige Imperialisten, Römer, Republikaner, Demokraten, Religionisten, Nationalsozialisten, Nationalisten, Kapitalisten, Christen, Zionisten und sogar gegen den “armen” geächteten Trotzki und seine Anhänger. Auch diese mussten Antijehovah mindestens eine Liebe opfern, um reich, berühmt oder mächtig zu werden. Wer zum Beispiel Reiche und Kapitalisten kollektiv verurteilt und zu Feinden erklärt, darf sich nicht wundern, wenn ihn seine Bank unter Druck setzt. 😃

Das Unrecht Stärkerer, Reicherer und Schlauerer werden wir mit besseren und einfacheren Gesetzen auch nicht verhindern können, Starke werden weiter Menschen einschüchtern und bedrohen, Reiche weiter Priesterinnen, Politiker und Richter bestechen und Schlaue weiterhin Lücken und Fehler unserer Gesetze ausnutzen. Aber wir sollten und können es ihnen und uns selbst so schwer wie möglich machen.

Wir ziehen einen Schlussstrich unter unsere Vergangenheit und begraben alle ursprünglichen Feindbilder. Wir dulden und respektieren jede Gemeinschaft, jedes Kollektiv und jede Klasse, deren Satzungen, Gesetze und Programme keinem Menschen und oder Gott persönlich schaden.

Wir verteidigen uns aber gegen alle, die uns von innen oder außen persönlich angreifen oder sich unseren Reformen trotz all unserer geduldigen Überzeugungsversuche und Anstrengungen in den Weg stellen, notfalls mit Friedensangebot, Unterwerfung, Spaltung, Ausschluss, Einschluss, Umschluss = Zusammenlagerung mit Feinden, Hammer, Feuer, Schwert, Beil, Axt, Keule, Sichel, Kreuz, Sense, Kugel, Pest, Gift, Tieren, Kanone, Panzer, Bombe und Rakete, jedem Weibchen und Männchen wie sie es verdienen.

Dann werden auch Kommunisten wieder weltweit Chancen bekommen, Herrschaften zu übernehmen und zu zeigen, was sie können, wenn auch nicht überall und auch sie nur vorüber gehend bis zur Gefangennahme Antijehovahs und der Beseitigung aller irdischen Herrschaften, seien sie religiös oder politisch.

Wir könnten revolutionäre Christen sein, religiöse Partei und oder politische Religion, wenn wir als Chefs und Herren Jehovah, seine Tochter Zion, seinen jüdischen Sohn Isa, das neue himmlische Israel als Regierung und ihren Gegner Antijehovah anerkennen und die Gesetze der christlichen Liebe beachten würden. Das vollendete Königreich Zion wird die beste und größte Kommune sein, die wir Menschen je erlebt haben.

Lasst uns auf keinen Fall die Fehler vieler Vorbilder, ihre Ansprüche auf Alleinerbe, Alleinherrschaft und Alleinvertretung der Interessen aller Gläubigen wiederholen. Dann können und weden auch wir siegen.

Auch unsere Vordenker und Führer haben Fehler gemacht. Unser Bestes ist aber sicher die Vision von einer weltweiten Kommune glücklicher Menschen aller Völker und Zungen. Es muss deshalb als eines unserer wichtigsten Ziele heißen:

“Kommunisten aller Staaten, Religionen, Nationen, Völker und Länder, vereinigt euch gegen jegliches innere und äußere Unrecht.”

Leave a Reply