Info

Fünfter Brief an Alice Weidel

Fünfter Brief an Alice Weidel

Verehrte Alice Weidel, das mit unseren immigranten und anderen benachteiligten ist in der tat ein wachsendes problem unserer staaten und gesellschaften.

Einer seits gibt es eine wachsende minderheit von benachteiligten und unerwünschten seelen.

Anderer seits wollen auch die fair und gerecht behandelt werden.

Wir sollten deshalb zweigleisig voran schreiten.

Auf der einen seite so viele wie möglich in unsere gesellschaften integrieren.

Auf der anderen seite so vielen wie nötig, die wir nicht integrieren können weil sie unseren staaten nicht mehr dienen können und oder wollen und besonders unter ausgrenzungs druck oder verfolgung leiden, vernünftige zufluchten schaffen, wo sie bescheiden und kosten günstig aber in würde leben und sterben können.

Am besten schaffen wir dafür neue und bereits bestehende kleinere großstädte mit bis zu hundert tausend einwohnern, so dass die anders wo unerwünschten bewohner unter sich bleiben können, aber trotzdem fast alle bedürfnisse stillen oder befriedigen können, denn sonst nehmen neid und streit wieder über hand.

Aus dem selben grund reicht es nicht, häftlinge, asylanten und andere auf klein städte oder dörfer zu verteilen. Das überfordert sowohl die altsiedler als auch die neuwohner.

Leave a Reply