Info, Warning, Wisdom

Geschenkter Gaul

Auch einem geschenkten gaul schaut man besser aufs maul.

Wenn er nämlich maul und klauen seuche mit bringt oder fleischlich oder spirituell giftig ist, nimmt man das geschenk besser nicht an. Es sei denn, man weiß mit diesen vergifteten und oder verseuchten “gäulen” um zu gehen, richtig zu ver oder ent sorgen und sie sinnvoll und nützlich ein zu setzen, um größere schäden für sich selbst und andere zu verhindern oder zu vermeiden.

Zur erinnerung: manche haben ihren indianern pocken verseuchte decken geschenkt oder sogar noch geld dafür verlangt, um sie damit zu ermorden.

Und den schenkern möchte ich raten: überlegt euch lieber zwei mal, ob das, was ihr zum sonder preis los werden oder verschenken wollt, nicht vielleicht giftig oder schädlich sein könnte. Dann ist es besser, eure ware im altpapier oder restmüll zu entsorgen, falls ihr nicht als giftmörder sterben wollt.

Leave a Reply