Uncategorized

Petition 020 Norbert König von den deutschen Zeugen Jehovahs

Aufseher Norbert König

Synagoge Reutlingen Sondelfingen

Lembergstraße 38

72766 Reutlingen

Telefon: 07121 161005

Ich habe deine schwester nicht angefasst. Vielleicht war es jemand von euch oder ein dämon. Ich jeden falls war es nicht.

Ich soll angeblich hausverbot haben. Ein hausherr hat das recht, missliebigen menschen den zutritt zu seinem personlichen eigentum zu verwehren. Aber niemand hat das recht, andere aus einer synagoge aus zu schließen ohne intersoziales rechtsverfahren und ohne schriftliches urteil mit begrundung und nennung einer geeigneten zufluchts gemeinschaft.

Und sollte sich erweisen, dass sie oder ihr die ganze geschichte inszeniert habt, um mich aus eurer gemeinschaft und synagoge aus zu schließen, dann sollen alle verantwortlichen und alle ihre unterstützer aus der weltweiten Zions gemeinschaft aus geschlossen werden.

Ich bin euch dankbar, dass ihr mir die persönliche freundschaft Jehovahs geschenkt habt, aber nach 25 jahren dienst an eurer seite fur eure zu eng gemachten interessen bin ich euch nichts schuldig, eher ihr mir.

Weil ich von euch zwar nicht euer bestes aber mein bestes bekommen habe, weil wir den selben obersten vater Jehovah ehren und weil ihr eine gemeinschaft seid mit gemeinden, synagogen, säalen, buros und druckereien in beinahe jedem staat und jeder stadt wurde ich zur zeit lieber mit euch zusammen arbeiten als mit irgend einer anderen gemeinschaft.

Ihr konntet mich mit irgend einem auftrag irgend wohin schicken oder mir zur probe einen winzigen teil eurer herde anvertrauen, damit ich nicht mehr ganz so alleine, verlassen, verflucht und einsam bin.

Weil wir nicht die selbe oberste mutter Zion verehren und sich unsere bekenntnisse und satzungen aus einander entwickelt haben und ihr wie fast alle anderen religionen auch einige menschen gebote zu gottlichem recht erhebt, kann und werde ich bis auf weiteres aber kein mitglied eurer gemeinschaft werden.

Aber ein bund zwischen meiner person und eurer gemeinschaft konnte fruchte tragen. Wir konnten beide gewinnen. Siehe die bundnisse zwischen

  1. Abraham mit Amor, Efron, Melchisedek und Philista
  2. Moses mit Jethro, Midian, Zippora und später einer kuschitischen frau
  3. Mohammed mit Medina

Auch viele andere Seelen und Gemeinschaften haben mir wertvolle Erkenntnisse, Erfahrungen und Erlebnisse geliefert. Und auch ihnen mochte ich so lange wie moglich dankbar bleiben, bis ich mir sicher bin, dass sie es nicht mehr verdient haben.

Wenn ihr mich zwingt, mich euren feinden an zu schließen, werden wir wahrscheinlich beide verlieren.

Noch segnet Jehovah uns beide mit wachstum, euch fleischlich und mich spirituell. Gemeinsam konnten wir dem falschen propheten und seinen vielen anhängern und nachahmern am längsten widerstehen und “unschlagbar” sein.

Jehovah moge unser aller oberster richter sein.

Leave a Reply