Uncategorized

Versteigerung der Sitze in den Parlamenten

Aufhebung der strengen traditionellen Sektorgrenzen zwischen Parteien und Fraktionen und der klassischen Sitzverteilung links mitte rechts

Jeder Abgeordnete ersteigert sich seinen Sitz, wobei alle anderen für ihn mitbieten dürfen.

Das Uwe’sche Wahlvervahren

  1. Jeder Abgeordnete wählt seinen bevorzugten Sitz.
  2. Der begehrteste Sitz wird meist bietend versteigert. Jeder darf für jeden bieten. Die Angebote werden für jeden einzelnen Abgeordneten addiert. Das beste Einzelangebot erhält den Zuschlag.
  3. Wer jetzt keinen Sitz mehr hat, wählt einen neuen.
  4. Wiederholung ab Schritt 1 bis alle Sitze versteigert sind.
  5. Die Abgeordneten dürfen ihre Sitze jederzeit mit beliebigen anderen tauschen. Diese Maßnahme soll Fraktionszwänge mildern.

Leave a Reply