Uncategorized

Vierter Brief an die Marxisten und Leninisten

Macht und Herrschaft

Niemand bekommt Macht über andere Menschen, ohne einen Akt der Anbetung des ersten Gesetzesbrechers Antijehovah. Dieser Akt besteht natürlich ebenfalls aus einem Rechtsbruch, durch den mindestens ein Mensch geschädigt oder benachteiligt wird.

Menschen können also nie Macht über andere Menschen ausüben, ohne nicht mindestens einer Minderheit zu schaden. Noch schlimmer wird es, wenn die regierende Person oder Gemeinschaft nicht teilen will und allein herrschen, allein erben oder allein repräsentieren will. Der ideale Fall wäre, wenn jeder Mensch, bei Entscheidungen, die sein Leben und seine Umgebung betreffen, auf irgend eine Weise beteiligt wird, zum Beispiel an Familienräten und Familientagen, Sippschaftsräten und Sippentagen, Gemeinderäten und Gemeindetagen, Landräten und Landtagen, Zungenräten und Zungentagen, Volksräten und Volkstagen sowie Zionsräten und Zionstagen. Dann hätten wir keine Teilung in herrschende Klasse = Nation und Untertanenvolk und keine Trennung von unseren Göttern durch Religionen und deren vermittelnde Priester mehr. Die optimale horizontale und vertikale Gewaltenteilung? Montesquieu? Jeder hätte ohne diese Teilung in Staaten, Nationen und Religionen die gleichen und besten Chancen, die optimalen Freunde, Tätigkeiten und Partner zu finden.

Insignien (lateinisch für Abzeichen, Kennzeichen, Zeichen oder Symbol) der Macht, des Reichtums, des Ruhmes und der Würde:

  • Graues Haar
  • Kopfbedeckung: Krone, Diadem
  • Kleidung: Gewänder, Roben, Uniformen
  • Gegenstände: Stäbe, Zepter, Reichsapfel
  • Waffen und Werkzeuge
  • Schmuck: Ringe, Ketten, Bänder, Orden, Abzeichen, Edelmetalle, Edelsteine, Reifen
  • Titel und Ämter
  • Sitze: Thron, Chefsessel
  • Gebäude: Schloss, Palast, Gericht, Rathaus, Tempel, Turm
  • Wertvolles und beständiges Material: Marmor, Stahl, Edelhölzer
  • Aufwendige Zurschaustellung der Mittel: Glas
  • Fahrzeuge: Staatskarosse, Präsidentenflugzeug
  • Siegel
  • Wappen
  • Banner und Flaggen
  • Frisuren und andere Körpergestaltungen
  • Berge: Pyramiden und andere Hierarchien
  • Menschen und Gemeinschaften: Bündnisse, Verträge, Partner, Bürger, Freunde, Untertanen, Ratgeber, Berater, Völker, Religionen, Staaten, Nationen
  • Eigentum und Besitz: Städte, Länder und Wasser, Kolonien, Gärten und Parks, Denkmale
  • Ehepartner, Kinder und andere Werke
  • Künstlerische und kulturelle Leistungen, Errungenschaften und Siege, Entdeckungen, Erfindungen, Eroberungen

Jehovah betet man an, indem man ihn liebt und seine Gesetze hält. Antijehova betet man an, indem man seinen Schöpfer Jehovah hasst, den eigenen wahren Ursprung verdrängt oder gar leugnet und Jehovahs Gesetze bricht. Die meisten Menschen können beides nicht klar unterscheiden, solange sie einen Herrn oder Gott oder Allah ohne Eigennahmen anbeten.

Leave a Reply